Günter Gräfenhain wurde 1948 in Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen geboren.
Nach dem Abitur und einem abgebrochenen Jurastudium begann er eine Ausbildung und arbeitete anschließend als Pressearchivar im Axel-Springer-Verlag Hamburg.
Gleichzeitig absolvierte er fotografische Lehrgänge in Grossbildfotografie und Lichttechnik.

Die vom Vater geerbte Leidenschaft für Fotografie und Reisen führte zu 7-jähriger Arbeit auf dem ersten Fernsehtraumschiff "MS Vistafjord" als leitender Bordfotograf.
Daraus resultierte der Wunsch, die Schönheiten der Welt intensiver zu erleben und perfekt abzubilden. Die feste Mitarbeit bei einer Bildagentur ermöglichten das Ziel, ausschliesslich als Reisefotograf zu arbeiten.

Die Reiseziele so schön wie möglich und in idealem Licht darzustellen war die Vorgabe; allerdings auf den Verzicht stark verfremdender Effekte bei der Bildbearbeitung. Neben den Schönheiten Europas vom Nordkap bis Sizilien sind die Reiseziele nach Osten ausgerichtet. Von der Seidenstrasse bis zu den buddhistischen Ländern im Himalaya und Südostasien liegen die Schwerpunkte.

Die Ausstellung ist bis Ende Februar von Dienstag bis Freitag von 14 bis 18 Uhr und auf Vereinbarung zu sehen. Es handelt sich bei den Photographien um Echtglaskaschierungen und fine art prints auf Alu Dibond. Die Exponate bilden eine malerische Reise durch die schönsten Flecken unserer Erde.